You are currently browsing the tag archive for the ‘Doktorierendenforum’ tag.

Seit einigen Tagen ist die Frist zur Meldung von Beiträgen für das Doktorierendenforum auf der GMW’11 verstrichen. In der Zwischenzeit wurden alle Einreichungen gesichtet und viele von ihnen für das Doktorierendenforum zugelassen. Die Auswahl selbst war (rückblickend) gar nicht so schwierig; vielmehr haben wir, d.h. die SIG „Nachwuchs“, versucht, schon im Vorfeld mögliche Problemstellen in den Beiträgen zu identifizieren und diese an die Doktoranden (gebündelt) rückzumelden. Gleichzeitig haben wir zusammen mit den Organisatoren und den Verantwortlichen der DeLFI beschlossen, die beiden Doktorandenforen (GMW und DeLFI) zusammenzulegen, um Synergien bestmöglich zu nutzen. So blicken wir jetzt auf ein spannendes Programm von 16 Doktorierenden-Beiträgen und sind schon sehr neugierig auf den Verlauf des diesjährigen Kolloquiums (Ablauf sicher bald online unter wissensgemeinschaften2011.de). Im Anschluss an die inhaltlichen Diskussionen planen wir noch einen Abschlussslot, der sich dem aktuellen Doktorierendenforum und dem weiteren Verlauf der Nachwuchsarbeit in der GMW widmen wird. Wer hierzu im Vorfeld Ideen äußern möchte, kann dies gerne tun. Und natürlich freuen wir uns auch über Mitdenker vor Ort sowie im Anschluss an die Konferenz. Mail genügt :-)

Nachtrag (20.08.2011): Die Beiträge für das gemeinsame Doktorierendenforum sind jetzt online unter http://wissensgemeinschaften2011.de/preconference/doktorierendenforum/.

Auch auf der diesjährigen Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) soll ein Doktorierendenforum stattfinden. Anders als bei vielen anderen Dokorandencalls ist die Hürde zur Einreichung des Promotionsvorhabens für Interessierte recht gering: Eine E-Mail mit Kurzbeschreibung des Vorhabens (formlos) genügt. Da Ende Mai die Einreichungsfrist für Doktorierende endet, möchte ich mit diesem Post nochmals speziell diejenigen Doktorandinnen und Doktoranden, die bisher unentschlossen sind, zu einer Einreichung für das Doktorierendenforum ermutigen. Immerhin wird es viel Gelegenheit zur Diskussion über Themen, Untersuchungsdesign, Methoden etc. geben. Solche Rückmeldungen habe ich persönlich als extrem hilfreich empfunden, mit meiner Arbeit sukzessive weiterzukommen und auch einmal Meinungen von anderen, d.h. außerhalb des eigenen Fachbereichs, der eigenen Uni etc., zu erhalten. Neben dem Doktorierendenforum gibt es die Gelegenheit zur Teilnahme an der Doktorierenden-Lounge. Diese findet auf der Hauptkonferenz statt und soll dazu beitragen, Doktorandinnen und Doktoranden mit anderen Tagungsteilnehmern ins Gespräch zu bringen.

Alle weiteren Hinweise zu dem Call findet Ihr, liebe Doktorierende, auf der Website der Wissensgemeinschaften 2011. Dort ist aktuell noch ein früherer Abgabetermin notiert, bitte davon nicht irritieren lassen.

Nachtrag (18. Juni 2011): Die Einreichungsfrist für die Doktorierendenbeiträge wurde bis zum 31. Juli 2011 verlängert.

Kategorien

Archive