Gestern fand die Verleihung des Medida-Prix 2009 statt. Es wurden insgesamt drei Preise verliehen: Die 100.000 Euro wurden halbiert und gingen zu gleichen Teilen jeweils an „DOIT“ (Dermatology Online with Interactive Technology) der Uni Zürich bzw. an „E-Assessment“ der Uni Bremen. Herzlichen Glückwunsch! Wir selbst haben mit unserer Einreichung „von der kreativen Idee zur alltagstauglichen Lehr-Lerninnovation“ den Publikumspreis erhalten. Dies hat uns sehr gefreut, da der Publikumspreis den Zuspruch der Tagungsbesucher, den wir in den letzten Tagen an unserem Medida-Stand gespürt haben, bestätigt hat. Es zeigt auch, dass der Ansatz der Entwicklungsforschung als gemeinsame Schnittmenge vieler unserer Projekte verstanden und als fruchtbar empfunden wird. Jetzt ist es wie im Fußball: Nach anfänglicher Enttäuschung über einen offenbar verlorenen Hauptpreis sind wir nun „Sieger der Herzen“ – auch schön :-)